Singapur : Die Highlights für Unternehmen 2018

Posted by

Editor Posted: Vasundhara Rastogi

Am 19. Februar gab Singapur’s Finanzminister Mr. Heng Swee Kiat, den neuen Haushaltsplan bekannt.

Mit Schwerpunkt auf Asien, dem Aufkommen von neuen Technologien und einer rapiden Bevölkerungsalterung, liegt der Fokus des diesjährigen Haushaltsplans, auf der Vorbereitung der Unternehmenslandschaft in Singapur, auf diese künftigen Herausforderungen und der Entwicklung von neuen Chancen. Dies hat zum Ergebnis, dass sich der Haushaltsplan hauptsächlich auf Investitionen in Singapur’s Knowldege Ressourcen konzentriert, sowie der Förderung der lokaler Firmen. Trotzdem soll Singapur gleichzeitig ein attraktives Investitionsziel bleiben.

In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen die Highlights des Haushaltsplanes und wichtige Auswirkungen für Unternehmen.

Regierungsmaßnahmen für aktuelle Probleme

Lohnkosten und Kreditvergabe (Wage and Credit Scheme WCS)

Ein zentrales Problem für Unternehmen in Singapur stellen steigende Lohnkosten dar. Um dem Kostendruck entgegenzuwirken, wird das bereits implementierte „Lohn und Kredit Programm (Wage and Credit Scheme WCS), auf drei weitere Jahre bis zum Jahr 2020 verlängert. Den Firmen wird es im Rahmen dieses Programmes vereinfacht, die Kosten zu setzen, trotzdem jedoch lokale „Talents“ einzustellen zu können.

Bis zu einem monatlichen Bruttolohn von SGD 4.000 (USD 3.031), finanziert das WCS-Programm Lohnerhöhungen von singapurischen Arbeitskräften mit. Das Programm übernimmt 20 Prozent für 2018, 15 Prozent in 2019 und 10 Prozent für 2020. Diese stufenweise Senkung des WCS Lohnbeitrags, soll den Arbeitgebern Zeit geben, sich den zukünftigen Herausforderungen anzupassen, bis das Programm eingestellt wird.
Ziel des WCS ist die Motivierung von Arbeitgebern, ihren Unternehmenserfolg mit den Mitarbeitern zu teilen.

Körperschaftssteuer Senkung

Um insbesondere kleine Firmen mit finanziellen Herausforderungen zu unterstützen, hat der Haushaltsplan weitere Körperschaftssteuersenkungen angekündigt.
Zum einen sollen Unternehmenssteuerbefreiungen bis zu 40 % ermöglicht werden , begrenzt auf SGD 15.000 (USD 11’.68) 2018 und bis 20 % im Jahr 2019, hier begrenzt auf SGD 10.000 (USD7.579). Derzeit können sich Firmen für eine Senkung um 20% qualifizieren, begrenzt auf Einsparungen von SGD 10.000 (USD 7.579)

Reformierung des Start-Up Steuerbefreiungsprogramms (SUTE)

Derzeit können sich Start-Ups im Zeitraum 2018-2020 gemäß des Programmes, für folgende Berfreiungen qualifizieren:

  • 100-prozentige Steuerbefreiung auf die ersten SGD100’000 (US$75’785) des normal steurpflichtigen Einkommens; und
  • 50-prozentige Steuerbefreiung auf die ersten S$200’000 (US$151’570) des normal anrechenbaren Einkommens.

Diese Änderungen gelten für alle sich qualifizierenden Unternehmen ab 2020 oder später. Alle anderen Bedingungen innerhalb dieses Start-Up Steuerbefreiungsprogramms bleiben unverändert.

Änderungen am teilweisen Steuerbefreiungsprogramm (PTE)

Derzeit können sich alle Unternehmen in jedem Bewertungsjahr für folgendes Befreieungen bewerben ( Start-Ups mit eigenem Steuerbefreiungsprogramm ausgenommen)

  • 75-prozentige Steuerbefreiung auf die ersten S$100’000 (US$75’785) des normal zu versteuernden Einkommens; und
  • 50-prozentige Steuerbefreiung auf die nächsten S$100’000 (US$75’785) des normal zu versteuernden Einkommens.

Diese Änderungen gelten für alle sich qualifizierenden Unternehmen, Körperschaften und Privatpersonen ab 2020 oder später. Alle anderen Bedingungen im Steuerbefreiungsprogramm (PTE) bleiben unverändert.

Maßnahmen zur Förderung der Produktivität, Technologie, und Innovation

Höhere Steuerabzüge für qualifizierende R&D-Projekte, IP- und Lizenzkosten

Um Firmen in ihren Innovationsaktivitäten zu unterstützen, hat der Haushaltsplan für bestimmte Kosten, die im Zusammenhang mit R&D Projekten anfallen, höhere Steuerabzüge vorgesehen. Abzüge rangieren zwischen 150 und 250 Prozent von 2019 bis 2025.
So hat der Plan höhere mögliche Steuerabzüge für Anmeldegebühren für gewerblcihe Schutzrechte vorgesehen. Auf die ersten SGD 100’000 (US$75’785) wird ein 100- bis 200-prozentiger Abzug für bestimmte IP-Registrierungs- und IP-Lizensierungskosten, gestattet. Diese Änderung sind von 2019 bis 2025 gültig.

Programm zur Beschleunigung technischer Entwicklung (TechSkills Accelerator TeSA)

Mit der zunehmenden Wichtigkeit von digitalen Technologien, hat der Haushaltsplan im Rahmen des TeSA-Programms zusätzlich SGD 145 Millionen (US$ 109 Millionen) ausschließlich für die Unterstützung technischer Entwicklung vorgesehen. Ziel des TeSA-Programms ist es, die singapurische Arbeitskraft mit den nötigen digitalen Skills auszustatten, um das Beschäftigungsumfeld für Personal im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zu verbessern.

Förderung von Produktivitätslösungen (PSG)

Der Haushaltsplan 2018 konsolidiert bestehende einzelne Programme betreffend Technologieförderung zu einem einheitlichen Programm, zur Förderung von Produktivitätslösungen (PSG). Das PSG-Programm stellt finanzielle Mittel von bis zu 70 Prozent der erforderlichen Investition zur Verfügung und tritt am 1. April 2018 in Kraft . Unternehmen können sich über das Business Grant Portal bewerben.

Um die erweiterte Nutzung von Robotics, wie etwa in der Bauindustrie zu fördern, hat der Haushaltsplan neben dem PSG-Programm auch ein National Robotics Programm ins Leben gerufen. Im Rahmen des National Wide E-Invoicing soll insbesondere die Produktivität sowie der Cashflow verbessert werden. Darüber hinaus soll eine Open Innovation Plattform – eine Crowd-Sourcing Plattform, welche Unternehmen in der Partnersuche für das Ausarbeiten von Lösungen unterstützt – etabliert werden.

Maßnahmen zur Förderung des Ausbaus von Unternehmen auf globaler Ebene (PSG)

Doppelter Steuerabzug für Internationalisierungen (DTDi)

Das DTDi Programm schafft Anreize für die Internationalisierung. Unternehmen, die derzeit unter dieses Programm fallen, genießen einen Steuerabzug von 200 % für qualifizierte Marktexpansionen und Investitionsausgaben, im Zusammenhang mit Entwicklungskosten, dies im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens. Im Rahmen dieses DTDi-Programms werden Unterstützungsbeiträge für Expenes, von SGD 100’000 (US$75’786) auf SGD 150’000 (US$113’678) pro Bewertungsjahr erhöht und sind keiner Genehmigung, pflichtig.

Enterprise Singapore

Die Enterprise Singapore-Förderung setzt sich aus zwei Finanzförderungen zusammen, dem SPRING Singapore Capability Development Grant (CDG) und dem IE Singapore’s Global Company Partnership Grant (GCP). Diese gewährt Unterstützung zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, sowohl im einheimischen als auch im internationalen Markt.

Enterprise Development Grant (EDG)

Das EDG-Programm bietet finanzielle Unterstützung für Unternehmen von bis zu 70 %, der für das EDG-Programm bestimmten Ausgaben, im Zusammenhang mit dem Ausbau von Skills, von 2018 bis 2019.

PACT-Programm

Das PACT-Programm ist eine Bündelung von Maßnahmen zur Förderung von Partnerschaften. Dieses Programm gewährt qualifizierenden Partnerschaften zwischen Unternehmen und Regionen eine Unterstützung von bis zu 70 % ,der anfallenden Partnerschaftskosten. In dieses Programm fallen auch Kosten, die für die Entwicklungvon Skills, Business Development und Internationalisierung, entstehen.


Für weitere Information oder um mit Dezan Shira & Associates in Kontakt zu treten, senden Sie bitte eine Email an germandesk@dezshira.com oder besuchen Sie uns auf www.dezshira.com/de, wo Sie unsere Unternehmensbroschüre herunterladen können. Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellsten Wirtschafts- und Investitionstrends in Asien durch unseren Newsletter.

Folgen Sie uns auf Twitter und besuchen Sie unser Facebook!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *